Die Flöte dient seit der Steinzeit als Kultinstrument. In Ägypten, Indien und der Antike gilt sie als Instrument der Götter. In vielen Kulturen sind Auferstehungs- und Fruchtbarkeitsrituale eng mit dem Flötenklang verbunden.

Die Flöte als Medium zur Kontaktaufnahme mit der Geisterwelt und die musikalische Darstellung von Göttern sind das Thema dieses ungewöhnlichen Gesprächskonzertes. Anne Horstmann stellt Klangbeispiele aus Europa und Asien zu den Themenkreisen Transzendenz, Trauer und Erotik vor.

Vortrag und Konzert mit Werken von u.a. Claude Debussy, Arthur Vincent Lourié, Thorkell Sigurbjornsson, Pèter Köszeghy, Luca Lombardi, Younghi Pagh-Paan, Kazuo Fukushima u.a.

Weiter zum Programm "Landschaften und Orte"

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Das Tracking durch Google Analytics können Sie in unseren Datenschutzhinweisen blockieren.
Datenschutzerklärung einsehen... Einverstanden!