zur person

studierte an der Musikhochschule Detmold, Institut Dortmund bei Werner Boneko und Carin Levine. Abschluss mit Auszeichnung.

Ihr Instrumentarium umfasst die gesamte Querflötenfamilie, Piccoloflöte, große Flöte, Alt- und Bassquerflöte und beinhaltet auch exotische Vertreter wie chinesische Dizis, die thailändische Khaen und die mauritische Bambusflöte. Anne Horstmann arbeitet mit zeitgenössischen Komponisten zusammen und bringt für sie geschriebene Werke zur Uraufführung.

Musik des 20./21.Jahrhunderts

Als Spezialistin für die Musik des 20./21.Jahrhunderts tritt sie sowohl solistisch als auch kammermusikalisch in Erscheinung. Sie gastierte bisher auf Konzerten und Festivals in Deutschland, Irland, Frankreich, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, Ukraine, Rumänien, Australien, New York und Ecuador.
1996 gründete sie das Duo Neue Flötentöne (www.neue-floetentoene.de), für dessen ungewöhnliche Besetzung, die Kombination von Querflöten- und Blockflöten-Instrumenten im 20. und 21. Jahrhundert, seitdem rund 30 Werke namhafter Komponisten entstanden sind.

Rundfunkaufnahmen, Konzertmitschnitte und Produktionen bei Radio Bremen, NDR, WDR und dem Deutschlandfunk. Diverse CD-Einspielungen. Musikalische Umrahmung zahlreicher Hörbuchproduktionen für den renommierten Dortmunder Verlag „Aktive Musik".

Erfahrungen im Bereich Musiktheater sammelte sie durch Gastspielverträge an den städtischen Bühnen von Dortmund und Sankt Gallen (CH), sowie an den Musicaltheatern Stuttgart („Miss Saigon"), Duisburg („Les Misérables"), Berlin („Der Glöckner von Notre Dame") und Oberhausen („Die Schöne und das Biest", Tanz der Vampire", „Wicked", „Phantom der Oper“).

Anne Horstmann hat einen Lehrauftrag an der Universität Dortmund und hält Workshops, Kurse und Gastvorträge ab.

Interdisziplinäre Arbeit mit Künstlern

Für ihren zweiten künstlerischen Schwerpunkt, die interdisziplinäre Arbeit mit darstellenden und bildenden Künstlern, wurde Anne Horstmann u.a. mit dem südwestfälischen Theaterpreis ausgezeichnet. Eine gemeinsame Multimedia-Installation mit der GEDOK-Künstlerin Anne Friedrichs wurde in der Bundeskunsthalle in Bonn ausgestellt. 2004 gastierte sie mit der italienischen Performancekünstlerin Elletra da Salvo in New York. 2005 war sie mit einem Solo-Programm in Australien zu hören.

Im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010 moderierte und präsentierte Anne Horstmann den Frauenkulturfahrplan 2010. 2011 war sie mit dem für sie geschriebenen Flötenkonzert „Der Turm der Winde" zum Mendelsohn Festivals in Ecuador eingeladen. 2012 gestaltete sie die Vernissage „the sound of green" im Galeriehaus Grosche.
> Siehe Programme Flöte und Elektronik

Im Juli 2013 eröffnete sie in Kooperation mit dem Kammerchor der TU Dortmund und der Dortmunder Primaballerina Monica Fotescu-Uta die Konzertreihe mommenta 2013 mit der „Elegie auf einen Friedhof".

Am März 2015 gastiert sie in Chicago mit dem Kammermusikabend „Love Notes from Paris" zur Unterstützung des Suburban Youth Symphony Orchestra Chicago.

Im April 2015 beschließt sie die Konzertreihe mommenta mit dem Soloprogramm „Wind des Wandels".

Ab November 2016 ist Anne Horstmann am Metronom-Theater Oberhausen als Flötistin im Musical „Tarzan“ mit u.a. 10 indischen Bansuri-Flöten zu hören.

Moderierte Solokonzerte

In moderierten Solokonzerten präsentiert Anne Horstmann die Vielfalt ihrer Flöteninstrumente und ihres Repertoires. Die Konzerte stehen dabei stets unter einem Motto: z.B. „Flötenzauber aus 5 Kontinenten", „Götter und Riten", „Orte und Landschaften", „Der Klang der Farbe".
> Siehe Programme Flöte solo

Lesungen mit Musik und Literatur

Anne Horstmann bietet auch Lesungen mit Musik und Literatur an, die sie selbst vorträgt und musikalisch begleitet. Die Programmauswahl reicht von chinesischen Krimis über Märchen und Satire bis zu Themenkreisen wie „Instrument und Körper" „Weihnachten", „Reif sein ist alles!" oder „Macht Euch trunken!". Mit ihrem französischen Programm „Oh là là, la France" war sie u.a. im Künstlerhaus Spiekeroog und im Bürgermeisterhaus Essen Werden zu Gast.
> Siehe Programme Flöte und Literatur

Detailierte Informationen zu den Programmen
Weitere Informationen zu den Leistungen

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Das Tracking durch Google Analytics können Sie in unseren Datenschutzhinweisen blockieren.
Datenschutzerklärung einsehen... Einverstanden!